Pelletsheizungen

Dies ist neue, revolutionäre Heiztechnik, die viele Vorteile bisheriger Heizsysteme in sich vereint. Basis ist dabei der Brennstoff "Holzpellets", der dieser Technik auch den Namen verleiht. Als Pionier dieser Heiztechnik kann man die Firma Wodtke mit Ihrem Primärofen® ansehen, den wir hier näher vorstellen möchten.

- Welche Vorteile bietet der Primärofen® ?

- Was genau sind Holzpellets ?

- Wie funktioniert der Primärofen® ?

- Welche Ausführungen gibt es ?

 


Vorteile des Primärofens®

Der Primärofen® basiert auf einer neuartigen Heiztechnik, die den Komfort einer automatischen Heizung, die ökologische Verträglichkeit des Brennstoffes Holz sowie die fesselnde Optik und die angenehme Strahlungswärme des offenen Kaminfeuers vereint.

zum Seitananfang


 



Holzpellets -
der zukunftsweisende Brennstoff

Das Holz
Holz ist gebundene Sonnenenergie, die ständig mitwächst und im Kreislauf der Natur nutzbar ist. Europa ist fast zu einem Drittel bewaldet. Über 90% dieser Wälder werden nach den Prinzipien nachhaltiger Forstwirtschaft bewirtschaftet. Nachhaltig bedeutet, daß nur die Menge an Holz geschlagen wird, die wieder nachwächst. Dabei ist der regelmäßige Holzeinschlag für die gesunde Entwicklung des Waldes unverzichtbar. Mit der Verwertung von heimischem Holz als Brennstoff werden auch knappe fossile Energien, wie Erdöl, Erdgas und Kohle, geschont.

Kreislauf der Natur
Bei der Holzverbrennung wird die gleiche Menge Kohlendioxid freigesetzt, die auch bei der natürlichen Verrottung des Holzes entsteht. Bäume und alle anderen Pflanzen benötigen dieses Kohlendioxid und filtern es aus der Luft. Zusammen mit gelösten Mineralien aus dem Boden und Energie aus dem Sonnenlicht bildet der Baum neues Holz als Brennstoff sowie Sauerstoff für unsere Atemluft. So schließt sich der Kreislauf und die Natur bleibt im Gleichgewicht. Die lebenswichtige Ozonschicht wird geschont und dem durch übermäßigem CO2-Ausstoß verursachtem "Treibhauseffekt" entgegengewirkt. Holz ist also nicht am Treibhauseffekt beteiligt und macht keine Schulden bei der Natur. Holz kommt aus unseren heimischen Wäldern und hat eine, im Vergleich mit anderen Energieträgern, positive Ökobilanz.

Herstellung von Holzpellets
Natürliches Waldrestholz und unbehandelte Späne werden unter hohem Druck zu kleinen Pellets gepreßt. Das holzeigene Lignin dienst dabei als Bindemittel - belastende Zusatzstoffe sind nicht notwendig.

zum Seitananfang

 



So funktioniert der Wodtke Primärofen®

A) Vorratsbehälter für Holzpellets. Dieser kann auch während des Betriebes nachgefüllt werden. Eine Behälterfüllung mit 50 kg ermöglicht bis zu 90 Stunden Dauerbetrieb.

B) Die Transportschnecke befördert die Holzpellets vollautomatisch zum Brenner. Die Fördermenge wird dabei je nach eingestellter Leistungsstufe automatisch angepaßt.

C) Das Absauggebläse sorgt mikroprozessorgesteuert immer für die richtige Funktion

D) Die große Sichtscheibe sorgt für freien Blick auf´s Flammenspiel und behagliche Atmosphäre

E) In dem speziellen Brennertopf werden die Pellets sauber verbrannt. Luftzufuhr und Brennstoffmenge werden dabei elektronisch geregelt.

Der Wodtke Primärofen® kann je nach Bedarf in verschiedenen Leistungsstufen von 2,2 bis 8 kW betrieben werden. Die Einstellung erfolgt direkt am Gerät oder per Fernsteuerung.

Durch die mikroprozessorgesteuerte Verbrennung wird im Dauerbetrieb ein Wirkungsgrad von bis zu 90% erreicht. Der Ascheanfall ist äußerst gering, der Pflegeaufwand minimiert. Alle Heizgaszüge sind für die jährliche Inspekion leicht zu erreichen.

Große Wärmetauscherflächen geben die Wärme besonders gut an Keramik, Speckstein und Raumluft ab. Ein zusätzliches Konvektionsluftgebläse wird nicht benötigt. Angenehm leiser Betrieb mit behaglicher Wärme !

zum Seitananfang

 



Abb.: Primärofen® "Smart"

In unseren Ausstellungsräumen können Sie den Primärofen® betrachten und ausprobieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Kontaktinfos


Anwendungsgebiete / Ausführungen

Wir bieten Ihnen den Primärofen® in verschiedenen Ausführungen an. Als einzelnes Luftgerät und als Kesselgerät mit Wasser und Wärmetauscher.

Der Primärofenkessel mit Wasser-Wärmetauscher bietet folgende Anwendungsmöglichkeiten:
• Einbindung in das Heizungssystem
• Etagenheizung (Wärmeverteilung über Heizkörper)
• Beheizung keramischer Flächen
• dezentrales Heizungssystem
• Kombination mit Solaranlagen


Beispiel: Ganzhausheizung mit Primärofenkessel und thermischer Solaranlage

 

 

 

 

 

zum Seitananfang